Zwei neue Cowboys für den FC Gütersloh Futsal

Zwei neue Cowboys für den FC Gütersloh Futsal
Januar 21, 2020 Presse

Die FC Gütersloh Futsal Cowboys bekommen vor der entscheidenden Saisonphase zwei Verstärkungen. Die FCG-Futsaler verpflichteten Kamil Yildiz (zuletzt CF Deportivo Unna Futsal) und Christian Di Leo, der in Italien mehr als zehn Jahre lang Futsal-Erfahrung gesammelt hat. „Beide sind ganz klar ein Gewinn für die Truppe – gerade auch menschlich“, freut sich Trainer Darko Juric über die beiden Neuzugänge.

Anfang März beginnt in der Westfalenliga die Playoff-Runde, die auch über den Aufstieg in die Regionalliga entscheidet. Als aktueller Tabellenführer hat der FCG gute Karten, sich als Gruppenerster oder -zweiter dafür zu qualifizieren. „Wir mussten im Winter nachlegen, weil wir mit 21 Jahren einen sehr jungen Altersdurchschnitt haben. Der Futsal in Gütersloh ist auf einem guten Weg, aber in der Breite und in der erfahrenen Altersklasse fehlte uns noch etwas“, begründet Futsal-Abteilungsleiter Oguz Kocak-Petruzzo die Neuverpflichtungen.

Kamil Yildiz (29) stammt aus Oelde und kommt über Sando Jurado Garcia zum FCG. Christian Di Leo (35) lebt mit seiner Frau in Bielefeld und bringt sehr viel Erfahrung mit. Er freut sich auf die junge Truppe und will dort sportlich den Anschluss finden. Der werdende Vater arbeitet an seinem Fitnessstand und fiebert dem ersten Nachwuchs entgegen. Wir wünschen beste Gesundheit!

Das nächste Meisterschaftsspiel bestreiten die FC Gütersloh Futsal Cowboys am Samstag um 18 Uhr beim UFC Paderborn. Eine Woche später steigt dann 18 Uhr zuhause das Topspiel gegen den direkten Konkurrenten FSP Turbo Minden.

Weitere News und Berichte auf fcg-futsal.de