Zweite bleibt Spitzenreiter auf den Fersen – 5:2

Zweite bleibt Spitzenreiter auf den Fersen – 5:2
November 18, 2018 Helmut Delker

Das war eine zähe Geschichte, aber am Ende hat die zweite Mannschaft des FC Gütersloh doch klar gewonnen. Zum Abschluss der Hinrunde siegte die Zweite beim Tabellenzwölften FC Isselhorst II mit 5:2 (1:1) und liegt damit weiter einen Punkt hinter Spitzenreiter Aramäer Rheda-Wiedenbrück. Das Kopf-an-Kopf-Rennen der beiden Spitzenteams geht damit also weiter. „Das war ein Pflichtsieg, aber wir haben uns schwer getan, doch solche Spiele muss man auch erstmal gewinnen“, lautete das Fazit von FCG-Trainer Andre Pählig. In zwei Wochen am 2. Dezember um 14.30 Uhr muss das Team dann im Topspiel beim A-Liga-Absteiger TSG Harsewinkel antreten.

Das Spiel fing eigentlich gut an, als Björn Zöchling schon nach elf Minuten für die Führung sorgte. Doch die kampfstarken Isselhorster hielten dagegen, spielten lange auf Augenhöhe und brachten die Gütersloher einige Male in Bedrängnis. So musste Torwart Jan Laser einige Male in höchster Not retten und einmal klärte Eduard Ebel auf der Linie. Die Isselhorster schafften zweimal den Ausgleich und beim 2:2 sogar in Unterzahl, nachdem ein Isselhorster die Gelb-Rote Karte gesehen hatte. In der Schlußphase sorgte der FCG dann doch noch für eine klare Entscheidung.

FC Gütersloh II: Laser, Leißner, Albers, M. Mertens, Matula (90. T. Meyndt), Rohde, Ebel, Zöchling, Aistermann, Siemer (76. Rodriguez), Westhues (81. Witte).

Tore: 0:1 Zöchling (11.), 1:1 Marques Nero (36.), 1:2 Rohde (59.), 2:2 Mirkowski (66.), 2:3 Zöchling (76.), 2:4 Matula (84.), 2:5 Aistermann (86.).