Zweite mit 6:0-Befreiungsschlag in Mastholte

Zweite mit 6:0-Befreiungsschlag in Mastholte
September 2, 2018 Helmut Delker

Nach drei mühsamen 2:1-Siegen kommt die zweite Mannschaft des FC Gütersloh allmählich in Schwung. Bei RW Mastholte II gewann die Zweite mit 6:0 (1:0) und holte damit den vierten Sieg im vierten Spiel. Da die anderen Top-Teams ebenfalls Siege landeten, bleiben die Gütersloher in der Kreisliga B auf Platz vier. „Wir haben uns das Leben zuletzt selbst schwer gemacht. Heute hat die Mannschaft dann nach dem 2:0 befreit aufgespielt und gezeigt, wie einfach es gehen kann“, freute sich Trainer Andre Pählig über die Leistungssteigerung.

Der FCG tat sich zunächst ähnlich schwer wie in den ersten Spielen. Doch ein treffsicherer Julian Aistermann und drei Tore in drei Minuten sorgten dafür, dass sich das Team diesmal frei schwimmen konnte. Mastholte hielt lange gut mit, auch wenn es das Ergebnis nicht vermuten lässt. Björn Zöchling löste dann den Knoten, als er den Ball fünf Minuten vor der Pause einfach aus 25 Metern auf das Tor hämmerte. Mastholtes Torwart ließ abklatschen und Julian Aistermann stocherte den Ball dann zum 1:0 ins Netz. Nach dem Seitenwechsel waren es dann drei ganz starke Minuten, die für klare Verhältnisse sorgten. Am Ende fiel der Sieg etwas zu hoch aus, war aber völlig verdient.

FC Gütersloh II: Kampermann, Ebel, Leißner (70. R. Mertens), Schroer, C. Meyndt, M. Mertens, Matula (75. Witte), Rohde, Zöchling, Aistermann (77. Kütemeyer), Siemer.

Tore: 0:1 Aistermann (40.), 0:2 Aistermann (60.), 0:3 Zöchling (61.), 0:4 Rohde (62.), 0:5 Matula (72.), 0:6 Aistermann (77.).