Bannink-Doppelpack bringt den FCG in Holzwickede auf die Siegerstraße

Was für ein Spiel – was für eine grandiose Stimmung. Etwas mehr als 100 mitgereiste Gütersloher Fans haben das Auswärtsspiel beim Holzwickeder SC zu einem Heimspiel gemacht und die Mannschaft zum Sieg geschrien. Das war schon große Klasse und hat allen beteiligten Spielern und Verantwortlichen ein breites Grinsen ins Gesicht gezaubert.

Und so gewann der FCG das Spiel in Holzwickede hochverdient vor gut 300 Zuschauern mit 1:3 (0:1). In der Tabelle bleibt der FCG mit diesem Ergebnis auf dem vierten Platz.

Doch der Reihe nach: FCG Trainer Hesse nahm keine Veränderung an seiner Startelf vor und ließ die selbe Elf wie beim Heimsieg gegen Rhynern in der Vorwoche auflaufen. Einzig auf der Bank rückte Heisinger in den Kader, da Erdogmus die Reise in die Flughafenstadt nicht mit antreten konnte.

Von Beginn an nahm der FCG das Heft in die Hand und hatte deutlich mehr vom Spiel. Die beste Chance vergab Flock direkt in der Anfangsphase, als er freistehend am gut aufgelegten HSC Keeper scheiterte (4.). Dann wurde es eine Zeit lang ruhiger bis Manstein einen Freistoß aus 18m um die Mauer zirkelte – und wieder das Nachsehen hinter dem wirklich starken Keeper der Gastgeber hatte (17.). Nach gut einer halben Stunde war es dann ein langer Ball von Illig, den Bannink mustergültig annahm, den Ball über den herausstürmenden Torwart lupfte und den Ball nur zur Führung einschieben konnte (31.). Und es hätte zur Pause noch deutlicher stehen können, aber Illig zirkelte einen Schuss knapp vorbei (33.) und Beuckmann erreicht einen Manstein Freistoß der von Lücke verlängert wird nur um Haaresbreite nicht (41.). So blieb es zur Pause bei der knappen FCG Führung.

Zur zweiten Halbzeit liefen die Gastgeber den FCG sehr viel höher an und gingen so ein hohes Risiko. Das gab unserer Mannschaft viel Raum für Konter und Platz für die Offensive. Die erste Chance hatten aber die Gastgeber durch einen Freistoß den Peters sicher parieren konnte (47.). Dann war aber wieder der FCG am Drücker. Widdecke schloss einen von Yahkem zurückgelegten Ball aus 16m zu zentral ab (53.). Der FCG blieb die deutlich gefährlichere Mannschaft und lässt hinten nichts anbrennen. Dann geht gut zwanzig Minuten vor dem Ende wieder Yahkem auf und davon, legt den Ball in die Mitte wo Bannink lauert und den Ball artistisch mit der Hacke ins Tor zur 2:0 Führung lenkt (69.).

Doch alle die dachten dies sei bereits die Entscheidung hatten die Rechnung ohne Gensicke gemacht. Der HSC Stürmer nutzte die einzige klare Torchance im gesamten Spiel und nagelte den Ball zum Anschluss unter die Latte (79.). Da gab es für Peters nichts zu halten. Doch der FCG blieb dran. Will und Kording kamen für Flock und Bartling. Kording war es auch der einen weiteren Konter einleitete bei dem Yahkem und Bannink zu zweit alleine auf den Torwart zulaufen und die Chancen dennoch vergeben (84.). Die verpasste Entscheidung bringt ja meist auf der anderen Seite einen Gegentreffer mit sich. Nicht so an diesem Sonntag. Es war Widdecke der in der Naschspielzeit 3 Gegenspieler stehen lässt, nach innen zieht und den Ball aus 20 Metern im Winkel zum entscheidenden 3:1 versenkt (94.).

Der Rest war grün-weiß-blauer Jubel und es gab sehr schöne Szenen zwischen Mannschaft und mitgereisten Fans. So sah es auch Julian Hesse der auf der Pressekonferenz sagte: “Natürlich müssen wir das Spiel hier schneller entscheiden. Aber kein Vorwurf, wir haben alles rein gelegt und eigentlich im ganzen Spiel nur eine klare Chance zugelassen. Ich bin super zufrieden. Und was wir hier für einen riesigen Support bekommen. Das freut uns riesig und macht totalen Spaß vor und für diese Fans zu spielen!”.

Das nächste Spiel steht ja bereits in einer Woche an. Dort ist dann der ASC Dortmund im Ohlendorfstadion im Heidewald zu Gast. Anstoß ist bereits um 14.30 Uhr.

FC Gütersloh: Peters, Beuckmann, Illig (90. Aygün), Yahkem, Bartling (81. Kording), Lücke, Manstein, Knuth, Bannink (88. Heisinger), Flock (71. Will), Widdecke.
Tore: 0:1 Bannink (31.), 0:2 Bannink (70.), 1:2 Gensicke (79.), 1:3 Widdecke (90.+2).

Statement von Trainer Julian Hesse nach dem 3:1 im Video
Liveticker vom Spiel Holzwickeder SC – FC Gütersloh
News und Berichte über unsere erste Mannschaft
Ergebnisse und Tabelle
News und Berichte vom gesamten Verein

Anzeige

Geschäftsstelle

Die Öffnungszeiten unserer Geschäftsstelle sind Mittwoch und Donnerstag: 18:00 – 19:30 Uhr und
bei Heimspielen der 1. Mannschaft.

Kontakt

Ohlendorf Stadion im Heidewald
Heidewaldstr. 27
33332 Gütersloh

Telefon +49 (0) 5241 21 07 30
Telefax +49 (0) 5241 21 07 31
E-Mail info@fcguetersloh.de