Co-Trainer Alexander Schiller arbeitet weiter für den FCG

Co-Trainer Alexander Schiller arbeitet weiter für den FCG
Juni 6, 2019 Helmut Delker

Alexander Schiller bleibt dem FC Gütersloh als Co-Trainer erhalten. Der 43jährige unterschrieb einen Einjahres-Vertrag, wie der FCG-Vorstandsmitglied Hans-Hermann Kirschner am Donnerstagabend bei der Mitgliederversammlung bekanntgab. Schiller ist weit mehr als ein Co-Trainer. Trainer Julian Hesse schätzt seinen „Co“ als Kollegen auf Augenhöhe: „Alex und ich sind komplett und sehr ähnlich Fußballverrückt – wir könnten uns, wenn wir nicht beide arbeiten müssten, stundenlang über Fußball austauschen – vom FC Gütersloh bis hin zu Champions League Spielen von vor über 15 Jahren. Die Entscheidungen über Spiel- und Trainingsvorgehensweise treffen wir nach längeren Diskussionen immer so, dass wir beide gemeinsam ein gutes Gefühl dabei haben. Alex‘ Professionalität, Kreativität und Erfahrungen aus dem Profibereich sind ein absoluter Gewinn für den gesamten Verein!“ Nach dem Weggang von Dennis Brinkmann fungierte Schiller kurzfristig als Interimsrainer und holte mit seinem Team bei der Hammer Spielvereinigung (2:1) drei wichtige Punkte.

Foto: Jens Dünhölter