Der FCG erkämpft bei Tabellenführer SC Paderborn II ein 1:1 in Unterzahl

Das war ein hart umkämpftes Spiel ohne Sieger. Am Sonntag holt das Team von Julian Hesse bei der U21 des SC Paderborn ein 1:1 (0:1) Unentschieden. Vor 350 Zuschauern geht der FCG früh in Führung, kassiert in Halbzeit 2 den Ausgleich und muss in der Schlussphase zwei gelb-rote Karten hinnehmen – kann das Remis aber über die Zeit bringen. 
Doch der Reihe nach: Bei windigem aber sonnigem Herbstwetter stellt Trainer Hesse dieselbe Mannschaft auf wie in der letzten Woche beim Heimsieg gegen Münster. Nur Erdogmus ersetzt Benmbarek, der mit einer Schulterfraktur für mindestens 5 Wochen ausfallen wird. Auf der Bank sitzen mit Bartling, Bannink, Yahkem und Klantzos einige offensive Alternativen. Im Spiel startet der FCG aggressiv, bekommt direkt einen Freistoß, den Manstein in Minute zwei in die Maschen jagt (2.). Die frühe Führung gibt Sicherheit. Paderborn hat kaum nennenswerte Chancen, weil die Defensive sehr gut arbeitet. Kording und Aygün haben eine große Doppelchance und das 2:0 auf dem Fuß, aber Kording scheitert erst am Keeper, legt dann quer und den Aygün Schuss kann ein SCP Verteidiger von der Linie kratzen (22.). Ansonsten war es ein kampfbetontes Spiel von beiden Mannschaften ohne großartige Torraumszenen. 
In der zweiten Hälfte erhöht Paderborn den Druck. Der FCG setzt auf schnelle Konter über Illig und Flock. Die langen Bälle finden aber zu selten ihr Ziel, so dass Ballbesitz und Spielanteile sich immer stärker in SCP Richtung verlagern. Nach einer Stunde ist es dann ein schneller Spielzug über die rechte Seite, die Kalac zum Ausgleich nutzen kann (59.). Trainer Julian Hesse reagiert prompt und bringt Bartling und Yahkem für Kording und Aygün (61.).Bei einem Konter wird Yahkem vermeintlich im Strafraum gelegt – der Schiedsrichter verlegt den Freistoß allerdings hauchdünn vor die Strafraumgrenze. Trotzdem wird die Szene extrem gefährlich, aber Manstein scheitert diesmal an der Latte (79.). In der Schlussphase werfen beide Mannschaften alles nach vorne, dabei muss zuerst Beuckmann und später Erdogmus einen SCP Angriff regelwidrig klären. Da beide schon die Gelbe Karte gesehen hatten, gab es gleich doppelt die Ampelkarte (86./92.). Gefährlich wurde es nur noch einmal bei einer Ecke – doch der Kopfball des SCP Stürmers geht knapp neben das Tor (94.).
Am Ende bleibt ein letztendlich leistungsgerechtes Remis stehen. Trainer Julian Hesse war dennoch nicht ganz zufrieden: „Wir müssen in der ersten Halbzeit bei der Großchance unbedingt das 2:0 machen. Dann bin ich mir sicher, dass das gesamte Spiel anders läuft. Mit etwas Glück bekommen wir 10 Minuten vor dem Ende einen für mich klaren Elfmeter – so können wir am Ende natürlich glücklich sein mit neun Mann das Ergebnis über die Zeit zu bekommen.“
Weiter geht es für den FCG am kommenden Sonntag mit dem Heimspiel gegen den RSV Meinerzhagen. Anstoß im Ohlendorfstadion im Heidewald ist um 15 Uhr.

FC Gütersloh: Peters, Beuckmann, Kording (61. Yahkem), Erdogmus, Illig (88. Baum), Haeder, Lücke, Manstein, Aygün (61. Bartling), Flock (69. Klantzos), Widdecke.
Tore: 0:1 Manstein (2.), 1:1 Kalac (59.).

Bericht: Patrick Bremehr
Fotos: Jens Dünhölter

Liveticker vom Spiel SC Paderborn 07 II – FC Gütersloh
Ergebnisse und Tabelle der Oberliga Westfalen
News und Berichte über unsere erste Mannschaft
News und Berichte vom gesamten Verein

Anzeige Anzeige

Geschäftsstelle

Die Öffnungszeiten unserer Geschäftsstelle sind Mittwoch und Donnerstag: 18:00 – 19:30 Uhr und
bei Heimspielen der 1. Mannschaft.

Kontakt

Ohlendorf Stadion im Heidewald
Heidewaldstr. 27
33332 Gütersloh

Telefon +49 (0) 5241 21 07 30
Telefax +49 (0) 5241 21 07 31
E-Mail info@fcguetersloh.de