Harter Kampf des FCG in Hamm wird belohnt

Harter Kampf des FCG in Hamm wird belohnt
März 3, 2019 Patrick Bremehr

Bei, zumindest in der ersten Halbzeit strömendem Regen, hat der FCG sein Nachholspiel auf dem Kunstrasenplatz neben dem Hammer Stadion mit 2:1 (2:1) gewonnen.

Das von Alex Schiller betreute Team war von der ersten Minute an hellwach und übernahm in der ersten halben Stunde eindeutig die Kontrolle über das Spielgeschehen. Gute Gelegenheiten hatten die Gütersloher vor allem nach Standardsituationen. Den ersten Warnschuss setzte Rump, scheitert aber aus 10m an den Fäusten des Keepers. Danach rauscht Schröder knapp an einer Kaptan Flanke vorbei (14.). Dann war das Ding in der nächsten Szene aber drin. Kaptans Eckball köpft ein Gütersloher Spieler am langen Pfosten auf das Tor, der Ball wird abgeblockt und landet kurz vor dem Strafraum vor den Füßen von Rump, der mit Risiko flach abzieht und mit Hilfe des Innenpfostens zum umjubelten 1:0 trifft (18.).

Die Hammer ließen allerdings die Köpfe nicht hängen und kamen im direkten Gegenzug, in der ersten gefährlichen Aktion der Partie, zum Ausgleich. Wieder Innenpfosten, wieder drin – 1:1. (20.)

Doch der FCG bleibt am Drücker. Beuckmann kann einen Kopfball nicht mit dem notwendigen Druck versehen, so dass der Keeper nach einer Ecke halten kann. Doch die nächste Aktion bringt die erneute Führung. Ein Freistoß wird von Kaptan reingeschlagen und landet am langen Pfosten bei „Beucke“, der den Ball mit voller Wucht unter die Latte knallt. Das war die verdiente Führung (31.).

In der Folge verwaltete unser Team das Ergebnis, kam bei einem Konter aber noch zu einer großen Chance doch Rump blieb glücklos im Abschluss (40.). Eine Chance hatten auch die Hammer noch, doch Westergerling war zur Stelle. So ging es mit der 2:1 Führung in die Pause.

In der zweiten Halbzeit war der FCG sofort präsent und hatte schon in den ersten 5 Minuten nach der Pause 3 Abschlüsse durch Kaptan (47.), Beuckmann (48.) und Yahkem (50.). Die größte Chance hatte dann aber Rump, als er nach einer Unachtsamkeit in der Hammer Abwehr alleine auf den Keeper zu lief, aber nur zweiter Sieger wurde (54.).

Danach übernahmen aber die Gastgeber das Spiel und drückten den FCG in die eigene Hälfte. Wechsel von Thomas für Schröder (62.), Wieckowicz für Yahkem (67.) und Kim für Rump (73.) sollten die notwendige Frische und Stabilität ins Spiel bringen. Der FCG machte die Räume sehr eng und verteidigt auf dem kleinen Platz mit großer Leidenschaft und einem Siegeswillen der auch durch die außen stehenden Spieler, Verantwortlichen und Fans immer wieder angefeuert wird.

Hektisch wird es in der Schlussphase, als der ausgewechselte Yahkem einen Ball an der Außenlinie fängt, um diesen zum Einwurf abzugeben. Allerdings hatte der Ball die Auslinie noch nicht komplett überschritten und so gab es Proteste, Handgreiflichkeiten und eine wohl berechtigte gelb-rote Karte für Yahkem, die allerdings nicht in einer Unterzahl endet, da er sich zu dem Zeitpunkt nicht auf dem Platz befand. Die Sperre für das nächste Spiel ist dennoch unnötig.

Nachdem sich die gehitzten Gemüter beruhigt hatten drückte die Hammer Spielvereinigung weiter, kam aber nur zu einer wirklich gefährlichen Szene die Westergerling erneut zur Ecke klären konnte. Nach 4 langen Nachspielminuten pfiff die Schiedsrichterin ab und Spieler, Verantwortliche und Fans bejubelten den zweiten Dreier im dritten Rückrundenspiel.

Weiter geht es für den FCG in der kommenden Woche. Sonntag müssen unsere Jungs bei den Sportfreunden aus Siegen antreten. Anstoß ist um 15 Uhr.

FC Gütersloh: Westergerling, Lücke, Manstein, Beuckmann, Widdecke, Aygün, Bartling, Kaptan, Schröder (62. Thomas), Rump (73. Kim), Yahkem (67. Wieckowicz).

Tore: 0:1 Rump (18.), 1:1 Schmidt (20.), 1:2 Beuckmann (31.).