Toller Fight gegen die U21 des SC Paderborn – 1:1

Toller Fight gegen die U21 des SC Paderborn – 1:1
Februar 14, 2020 Helmut Delker

Ein Unentschieden kann auch Spaß machen. Der FC Gütersloh und die U21 des SC Paderborn haben sich am Freitagabend unter Flutlicht einen tollen Fight geliefert. Bis zur letzten Sekunde blieb das Ostwestfalen-Derby spannend. Am Ende trennten sich beide Teams 1:1 (0:1) und es gab von den Zuschauern anerkennenden Applaus. FCG-Trainer Julian Hesse war mit seinem Team zufrieden: „Ich muss der Mannschaft ein sehr großes Kompliment machen. Wir wollten vorne angreifen. Die Mannschaft hat das über 90 Minuten beherzigt. Wir haben Paderborn kaum Zeit gegeben, sie immer wieder unter Druck gesetzt und schnell nach vorne gespielt. Es fehlte einfach nur die Krönung.“

Der FCG versuchte von Anfang an, das Spiel unter Kontrolle zu bekommen. Die Gütersloher erspielten sich leichte Vorteile , sorgten allerdings kaum für Torgefahr. Paderborn fiel vor allem durch eine ruppige Gangart auf. „Wir haben uns zwischenzeitlich von der Paderborner Härte den Schneid abkaufen lassen“, analysierte Hesse. Die ein oder andere gelbe Karte oder auch eine gelb-rote Karte für die Gäste wären gerechtfertigt gewesen und hätten der Begegnung gut getan. So kippte das Spiel nach einer halben Stunde. Der FCG kam hinten einige Male ins Schlingern. In dieser Phase ging Paderborn auch in Führung, als Rifet Kapic aus dem Bundesliga-Kader Torwart Berkay Yilmaz auf dem falschen Fuß erwischte und mit einem 16-Meter-Schuß zum 1:0 (35.) traf.

Nach dem Seitenwechsel nahm der FCG (wie so oft) das Herz wieder in beide Hände. Immer wieder rannte das Team beherzt auf das Paderborner Tor zu. Auch wenn dabei nicht immer alles klappte, kann man der Mannschaft von Julian Hesse keinen Vorwurf machen. Der Ausgleich war schon längst überfällig, als Flock nach einem tollen Zusammenspiel den Ball butterweich in den Strafraum servierte. Dort tauchte Eric Yahkem passend auf und drückte den Ball zum 1:1 über die Linie. Danach drängte der FCG weiter, musste sich aber trotzdem vor Paderborner Kontern in Acht nehmen. In den letzten Minuten kassierten die Gäste noch zwei gelb-rote Karten, doch Gütersloh schlug daraus kein Kapital mehr. Die Platzverweise kamen leider zu spät.

Kommende Woche steigt schon das nächste Freitagsspiel. Dann spielt der FCG um 19.30 Uhr beim SC Wiedenbrück.

FC Gütersloh: Yilmaz, Beuckmann, Kording (76. Pollmann), Yahkem, Kaptan (77. Kristkowitz), Lücke, Manstein, Benmbarek, Illig, Flock (81. Rump), Widdecke.

Tore: 0:1 Kapic (35.), 1:1 Yahkem (69.).

Fotos: Jens Dünhölter

Mehr Infos zum Spiel gibt es hier in unserem Liveticker.

Weitere Infos über unsere erste Mannschaft:
News und Berichte über unsere erste Mannschaft
Der aktuelle Oberliga-Kader
Ergebnisse und aktuelle Tabelle