FC Gütersloh mit 5:1 ins Kreispokal-Achtelfinale

FC Gütersloh mit 5:1 ins Kreispokal-Achtelfinale
September 4, 2019 Helmut Delker

Der FC Gütersloh hat die erste Hürde im Kreispokal locker übersprungen. Nach einem Freilos in der ersten Runde besiegte der FCG den Kreisliga A-Vizemeister Schwarz-Weiß Marienfeld mit 5:1 (1:0) und steht damit im Achtelfinale. Die Marienfelder Mannschaft von Trainer Giovanni Taverna konnte den Sieg zwar nicht gefährden, verkaufte sich aber sehr gut.

Besonders in der ersten Halbzeit tat sich das Oberliga-Team schwer. Marienfeld verteidigte geschickt und der FCG tat zuwenig. So reichte es nur zum Führungstreffer von Fabio Kristkowitz, der eine flache Hereingabe von Flock ins Netz verlängerte. „Wir haben in der Halbzeit angesprochen, was wir besser machen können. Das haben wir dann in der zweiten Hälfte. Da hatten wir mehr Zug zum Tor. Die zweite Halbzeit war dann okay“, lautete das Fazit von FCG-Trainer Julian Hesse. Nach dem Seitenwechsel sorgte dann ein Doppelschlag in der 50.Minute für eine Vorentscheidung, die dann Lars Schröder nur fünf Minuten später ausbaute.

Das Pokalspiel war dann außerdem eine gute Trainingseinheit für das Oberliga-Spiel beim RSV Meinerzhagen. Der FCG spielt dort am Sonntag um 15 Uhr wie in Marienfeld auf einem Kunstrasenplatz. Das Kreispokal-Achtelfinale wird am Dienstag, 10. September, um 19 Uhr im Sportheim des FSC Rheda ausgelost.

FC Gütersloh: Yilmaz, Baum, Müller, Kording, Schröder, Kristkowitz (54. Yahkem), Lücke, Benmbarek, Aygün, Flock (68. Illig), Widdecke (68. Schwesig).

Tore: 0:1 Kristkowitz (8.), 0:2 Kording (50.), 0:3 Kristkowitz (50.),0:4 Schröder (55.), 0:5 Yahkem (80.), 1:5 Bancroft (81.).

Weitere Infos zum Spiel in unserem Liveticker.