FCG siegt auch in Schermbeck mit 2:1

Das war ein erfolgreicher Sonntag-Nachmittag. Der FCG gewinnt auch das vierte Oberliga-Spiel in Folge und entführt drei Punkte vom SV Schermbeck. Das Team von Julian Hesse gewinnt bei bestem Wetter vor etwa 300 Zuschauern mit 1:2 (1:1) und macht den beiden Geburtstagskindern Lars Beuckmann und Kapitän Tim Manstein ein zusätzliches Geschenk. 

Im Vergleich zum Sieg gegen den ASC Dortmund musste Hesse die Mannschaft an einer Stelle umbauen. So spielte Jannik Enning für Nils Köhler auf der linken Abwehrseite. Ansonsten trat die eingespielte Anfangsformation der vergangenen Spiele an. 

Und das sollte sich sofort bemerkbar machen. Ohne jeglichen Anlauf war der FCG drin im Spiel und Illig ließ direkt nach einer Minute den Pfosten wackeln. Aber auch Schermback setzte bereits nach fünf Minuten ein erstes Ausrufezeichen – Jarno Peters parierte aber souverän.

Den nächsten Pfostentreffer auf FCG Seite verzeichnete Dantas nach Freiberger Flanke. Etwas mehr als eine Viertelstunde war da gespielt – keine Tore aber schon zweimal Aluminium. 

Im dritten Anlauf sollte es dann aber mit dem Torerfolg klappen. Eine Buckmaier-Ecke verlängern die Gastgeber unglücklich auf den langen Pfosten wo Bannink bereit steht und den Ball über die Linie zur Führung köpft (19.).

Der FCG bleibt präsent und hat weitere Gelegenheiten durch Dantas und Benmbarek. Doch das Tor zum Ausgleich gelingt dem SVS nach einer Eckball-Variante bei der Peters aus kurzer Distanz keine Abwehrmöglichkeit hatte (33.). Mit dem Unentschieden ging es in die Pause. 

Nach dem Seitenwechsel kam der FCG hellwach und aggressiv aus der Pause. Erst verpasst Bannink am langen Pfosten noch eine Benmbarek Hereingebe, aber schon 2 Minuten später spielen sich Illig und Dantas auf der linken Seite durch die Schermbecker Abwehr und bringen den Ball ins Zentrum, wo Freiberger zur Stelle ist und zur erneuten Führung einnetzt (48.).

Es folgen einige Wechsel auf Schermbecker Seite sowie Tor-Annäherungsversuche durch Freiberger und Dantas die aber keine erhöhte Gefahr bringen. Auf der anderen Seite muss Peters einen Kopfball auf der Linie entschärfen. 

Die Gastgeber erhöhen das Risiko worauf der FCG frische Kräfte in der Offensive bringt – Nemtsis und Öncel ersetzen Freiberger und Bannink. Öncel ist es dann auch, der nach 75. Minuten eine gute Einzelaktion hat, aber abgeblockt wird. Im Ansatz gibt es noch weitere gute Kontersituationen aber Nemtsis und Esko scheitern jeweils knapp daran die Entscheidung zu erzwingen. 

So bleibt es bis zum Ende spannend. Peters greift noch einmal entscheidend ein und entschärft eine scharfe Hereingebe in bester Volleyball-Manier. Hesse nimmt wertvolle Zeit von der Uhr, in dem er das volle Wechselkontingent nutzt und so passiert in 4 Nachspielminuten nichts nennenswertes mehr. Anschließend wirde der vierte Sieg mit den mitgereisten Fans gefeiert sowie den beiden Geburtstagskindern ein Ständchen aus dem Fanblock gesungen. 

Hesse war auf der anschließenden Pressekonferenz mit der Leistung zufrieden: „Das war das erwartet schwere und umkämpfte Spiel. Ich denke der Sieg geht in Ordnung aber Schermbeck ist in meinen Augen ein Gegner der besser ist, als es der Tabellenplatz aktuell aussagt – und so sind wir sehr glücklich über die drei Punkte.“

Weiter geht es für den FCG bereits am Mittwoch mit dem Westfalenpokal Achtelfinale gegen Westfalia Rhynern. Anstoß im Ohlendorfstadion im Heidewald ist um 19.30 Uhr. In der Oberliga steht ebenfalls ein Heimspiel gegen die U23 von Preußen Münster an. Anstoß am Sonntag, 2.10.2022 ist um 15.00 Uhr. 

FC Gütersloh: Peters, Enning, Beuckmann, Illig (88. Steringer), Dantas (86. Esko), Lücke, Manstein, Benmbarek (75. Widdecke), Freiberger (71. Öncel), Bannink (71. Nemtsis), Buckmaier.
Tore: 0:1 Bannink (18.), 1:1 Schlüter (33.), 1:2 Freiberger (49.).

Fotos: Niklas Elbracht

Hier geht es zum Online-Vorverkauf für das Westfalenpokalspiel gegen Westfalia Rhynern am Mittwoch um 19.30 Uhr
Hier geht es zum Online-Vorverkauf für das Oberliga-Spiel gegen Preußen Münster II am Sonntag um 15 Uhr

Julian Hesse in der Pressekonferenz: “Es war ein hart umkämpftes Oberliga-Spiel” (Video)
Liveticker vom Spiel SV Schermbeck – FC Gütersloh

Ergebnisse und Tabelle der Oberliga
News und Bericht von unserer ersten Mannschaft
News und Berichte vom gesamten Verein

Anzeige

Geschäftsstelle

Die Öffnungszeiten unserer Geschäftsstelle sind Mittwoch und Donnerstag: 18:00 – 19:30 Uhr und
bei Heimspielen der 1. Mannschaft.

Kontakt

Ohlendorf Stadion im Heidewald
Heidewaldstr. 27
33332 Gütersloh

Telefon +49 (0) 5241 21 07 30
Telefax +49 (0) 5241 21 07 31
E-Mail info@fcguetersloh.de