FCG siegt in Rheine

Der FCG schlägt Eintracht Rheine am Sonntag im ersten Pflichtspiel des neuen Jahres mit 2:0 (0:0) und rückt damit näher an die Aufstiegsplätze heran. 

Vor 350 Zuschauern bei Sonne und 4° waren das Wetter ideal, der Platz aber alles andere als im besten Zustand. So war auf beiden Seiten viel auf Zufall ausgelegt. Ein gefälliges Passspiel war kaum möglich und so kamen beide Teams über den Kampf. 

Unser Trainer Julian Hesse musste auf Kapitän Manstein verzichten. Außerdem fehlten Benmbarek und Flock sowie der gesperrte Beuckmann. 

Das aggressivere und etwas besser Team im ersten Durchgang waren die Rheinenser. Die beiden besten Chancen hatte dennoch der FCG. So war es Ilias Illig, der den Ball im Aufbauspiel gewinnt und sofort abzieht (21.). Kurz vor der Pause senkte sich eine verunglückte Banninn-Flanke gefährlich auf das lange Eck (38.) – doch der Torwart war beide Male zur Stelle.

In der zweiten Halbzeit änderte der FCG die Grundordnung und war daraufhin deutlich besser im Spiel. Die erste Chance hatte wieder Illig, der den Ball durch die Mitte trieb und den Abschluss aus 20 Metern suchte. Der Ball klatschte an den Innenpfosten (46.).

Doch auch Rheine spielte mit und hatte im Konterspiel eine gute Gelegenheit, wo der Ball jedoch knapp neben das Tor ging (55.). 

Dann brachte Hesse Neuzugang Dantas in die Partie (60.). Die erste Flanke konnte die Verteidigung noch abfangen, doch beim zweiten Versuch erreichte Dantas den nur Sekunden vorher eingewechselten Yahkem punktgenau – der Ball schlug unter der Latte zur verdienten 1:0 Führung ein (68.). 

Spätestens jetzt war der FCG heiß gelaufen und wollte nachlegen. Nemtsis legt den Ball für Dantas auf, der knapp über das Tor schießt (75.). 

In der Schlussphase bringt Hesse Kording und Erdogmus für Kandic und den angeschlagenen Will. Doch vorne war es wieder Dantas der Nemtsis auf der Außenbahn auf die Reise schickt. Der Grieche sieht, dass der Torwart zu weit vor dem Tor steht und schlenzt den Ball von weit außen ins lange Eck zum umjubelten 2:0 (83.).

Genug hatten die Gütersloher immer noch nicht, aber bei der letzten Chance spielt Illig es zu kompliziert, so dass die Hausherren klären können. Dennoch gewinnt unser Team hochverdient und rückt aufgrund des Remis von Paderborn um zwei Punkte näher an die Aufstiegsränge heran. 

Julian Hesse war ebenfalls zufrieden: „Das war ein hartes Stück Arbeit und auf diesem Platz alles andere als einfach. Wir haben das aber angenommen und aufgrund der zweiten Halbzeit und einem glücklichen Händchen bei den Wechseln geht der Sieg auch in Ordnung.“

Weiter geht es für den FCG am kommenden Sonntag mit dem ersten Heimspiel im Jahr 2022. Gegner ist dann das Team der TSG Sprockhövel. Anstoß im Ohlendorf-Stadion im Heidewald ist um 15.00 Uhr. 

FC Gütersloh: Peters, Baum, Illig, Nemtsis, Klantzos (60. Dantas), Bartling, Lücke, Bannink (68. Yahkem), Widdecke, Kandic (81. Kording), Will (83. Erdogmus).
Tore: 0:1 Yahkem (68.), 0:2 Nemtsis (83.).

Pressekonferenz nach dem 2:0-Sieg in Rheine
Liveticker zum Spiel FC Eintracht Rheine – FC Gütersloh

News und Berichte über unsere erste Mannschaft
Ergebnisse und Tabelle
News und Berichte vom gesamten Verein

Anzeige

Geschäftsstelle

Die Öffnungszeiten unserer Geschäftsstelle sind Mittwoch und Donnerstag: 18:00 – 19:30 Uhr und
bei Heimspielen der 1. Mannschaft.

Kontakt

Ohlendorf Stadion im Heidewald
Heidewaldstr. 27
33332 Gütersloh

Telefon +49 (0) 5241 21 07 30
Telefax +49 (0) 5241 21 07 31
E-Mail info@fcguetersloh.de