Dreier knapp verpasst: Starkes 1:1 gegen Erndtebrück

Dreier knapp verpasst: Starkes 1:1 gegen Erndtebrück
August 26, 2018 Helmut Delker

Fünf Minuten fehlten zum ersten Saisonsieg: Kurz vor Schluss kassierte der FC Gütersloh gegen den Regionalliga-Absteiger das 1:1 (1:0), trotzdem war es ein Sieg – für die Moral. Der FCG holte den ersten Oberliga-Punkt mit einer kampfstarken Leistung und einer deutlich defensiveren Grundeinstellung. Lars Beuckmann brachte die Gastgeber nach einer Ecke von Martin Aciz mit 1:0 (13.) in Führung, die Manfredas Ruzgis in der 88. Minute egalisierte. “Wie haben unseren negativen Lauf gestoppt und das gegen einen Regionalliga-Absteiger. Das haben die Jungs sehr gut gemacht”, überwiegte bei Trainer Dennis Brinkmann die Freude über den gewonnen Punkt. Am kommenden Sonntag spielt der FC Gütersloh um 15 Uhr bei Aufsteiger SV Schermbeck. Ein Danke geht auch an unsere Spieltagspartner Walter und Erika Müller sowie die Firma IOK InterNetworking Services aus Verl.

Nach den beiden Auftaktniederlagen begann der FCG deutlich defensiver. Entscheidend war aber nicht nur die veränderte Taktik, sondern auch die Mentalität. “Wir sind deutlich aggressiver aufgetreten”, lobte Brinkmann. So ließen die Platzherren auch kaum etwas. Erndtebrück tat sich sehr schwer gegen die Gütersloher Defensive. Nach der Beuckmann-Führung besaßen die Gastgeber gute Möglichkeiten nachzulegen. Erst knallte Vadim Thomas den Ball aus 18 Metern an die Latte (18.) und parierte der Gäste-Keeper einen Schuß von Mergim Deljiu glänzend (44.).

Auch nach dem Seitenwechsel stand der FCG weiter gut. Martin Aciz (76.), Theodoros Tragoudas (86.) und Vadim Thomas (87.), der es selbst versuchte statt auf den einschussbereiten Nick Flock abzuspielen, hatten das 2:0 auf dem Fuß. So kam es, wie es im Fußball halt manchmal so kommt: Ruzgiz nutzte eine Gütersloher Unaufmerksamkeit zum Ausgleich. Trotzdem macht dieses 1:1 Hoffnung für die nächsten Aufgaben.

FC Gütersloh: Westergerling, Baum, Beuckmann, Kim, Aciz, Schröder (68. Flock), Thomas, Lücke, Deljiu (89. Erdogmus), Tragoudas, Widdecke.

Tore: 1:0 Beuckmann (13.), 1:1 Ruzgis (88.).

Foto: Jens Dünhölter