FC Gütersloh III verschenkt Punkt gegen TSG Harsewinkel

FC Gütersloh III verschenkt Punkt gegen TSG Harsewinkel
August 25, 2019 Helmut Delker

Stark ersatzgeschwächt aber mit großem Kampfgeist hat sich die dritte Mannschaft des FC Gütersloh teuer verkauft. Ein Punkt war gegen die TSG Harsewinkel drin, aber am Ende unterlag der FCG mit 1:2 (0:1) (Fotos siehe unten). „Das ist sehr Schade, aber kein Beinbruch. Unterm Strich hat unsere Mannschaft eine gute Leistung gezeigt“, lautete das Fazit von Trainer Federico Crisafulli, der mit seinem Team in der Kreisliga B derzeit den elften Platz belegt. Am kommenden Sonntag spielt die Dritte um 12.30 Uhr bei SW Marienfeld II.

Für die Gütersloher kam es in diesem Spiel knüppeldick. Die Harsewinkeler erwischten den besseren Start, erzielten früh das 1:0 und hätten auch höher in Führung gehen können. Umgekehrt musste sich die Dritte nach dem 0:6 bei Blau-Weiß Gütersloh in der Anfangsphase sortieren, da auch noch einige Leistungsträger urlaubsbedingt fehlten. Außerdem fielen mit Corrado Giavante und Dario Solarino zwei Spieler früh verletzungsbedingt aus. Doch die Dritte kämpfte sich ins Spiel und machte das gut. Mit dem 1:1 nach einem schnellen Gegenangriff schien in der Schlussphase ein Punkt in Reichweite. Doch ein Abwehrfehler in den letzten Minuten, als sich drei Gütersloher in der Defensive den Ball abjagen ließen, brachte das Team auf die Verliererstraße. „Es wird halt jeder Fehler bestraft. Nach vorne haben wir aber auch Fehler gemacht, denn da müssen wir unsere Möglichkeiten besser ausspielen“, wäre für Crisafulli mehr drin gewesen.

FC Gütersloh III: Cretu, Krastev, Singil, Giavante (19. Hassn), Boska, Schmidt, Solarino (23. Sanfilippo), Gawollek (50. Rudnick), Cariglia, Grigore, Crisafulli.

Tore: 0:1 Haffke (17.), 1:1 Schmidt (75.), 1:2 Rodriguez (83.).