Landrat Sven-Georg Adenauer: “Große Chance für den Fußball im Kreis Gütersloh”

Landrat Sven-Georg Adenauer: “Große Chance für den Fußball im Kreis Gütersloh”
März 5, 2020 Helmut Delker

Landrat Sven-Georg Adenauer begrüßt die Gespräche zwischen dem Sportclub Verl und dem FC Gütersloh, um Drittliga-Fußball im Heidewald zu ermöglichen. Adenauer sieht die Gespräche positiv für alle Seiten. Der Kreis Gütersloh hat dazu untenstehende Pressemitteilung heraus gegeben.

Pressemitteilung des Kreises Gütersloh:

Zu den Gesprächen von FC Gütersloh und SC Verl
„Große Chance für den Fußball im Kreis Gütersloh“

Gütersloh/Verl. Der FC Gütersloh und der Sportclub Verl planen zukünftig eine gemeinsame Nutzung des Heidewaldstadions in der dritten Fußballliga. Beide Vereine haben dazu Gespräche aufgenommen. Es soll nun erstmal geklärt werden, ob der SC Verl im Falle eines Aufstiegs die Heimspiele in Gütersloh austragen könnte. Weitere Gespräche mit der Stadt Gütersloh und dem Deutschen Fußball-Bund sollen folgen. „Es wäre eine große Chance für den Kreis Gütersloh, wenn zukünftig wieder Profifußball bei uns zu sehen wäre“, freut sich Landrat Sven-Georg Adenauer. Als bekennender Fußball-Fan sieht Adenauer die Pläne positiv für alle Seiten: „Nicht nur, dass der SC Verl seine Spiele in nächster Nähe zur Heimat austragen kann, auch werden beide Seiten mit Sicherheit alles daransetzen, den Ansprüchen ans Heide-waldstadion gerecht zu werden.“ Denn, um die Kultstätte drittligatauglich zu machen, müssten einige Auflagen erfüllt und Renovierungen durchgeführt werden. Damit könnte das traditionsreiche Stadion auch für andere Veran-staltungen genutzt werden. „Und der Mythos Heidewald lebt wieder!“

„Ich weiß, dass nicht alle Fußballfans von der Idee begeistert sind“, ist sich Adenauer der grundlegenden Rivalität einiger Fans bewusst. „Aber hier sollte das Ziel im Vordergrund stehen: Tollen Sport in der Region zu erleben, ein volles Heidewaldstadion, das den aktuellen Standards entspricht, und das gemeinschaftliche an einem Strang ziehen verschiedener Vereine und Kommunen.“ Ihn als Landrat freue es besonders, dass hier über die Grenzen der Städte und Vereine hinweg zukünftig mehr zusammengearbeitet werden soll. Und wie sähe die Alternative aus? Die Verler würden in Bielefeld oder Paderborn spielen. „Damit würde der Drittligafußball den Kreis verlassen – eine Tatsache, die wohl keinen Fußballfan erfreuen dürfte“, so die Einschätzung Adenauers.

Foto: Kreis Gütersloh

Link: Homepage des Kreises Gütersloh
Artikel: Sportclub Verl und FC Gütersloh sprechen über 3. Liga im Heidewald
Link: Homepage des Sportclub Verl