Letztes Spiel vor der Corona-Pause: Ü32 verliert gegen SC Wiedenbrück

Letztes Spiel vor der Corona-Pause: Ü32 verliert gegen SC Wiedenbrück
Oktober 29, 2020 Helmut Delker

Die Ü32 hat beim FC Gütersloh das Licht ausgemacht. Als letzte Mannschaft haben die Alten Herren vor der Corona-Pause noch ein Testspiel absolviert und dabei ging’s ziemlich rund. Am Ende verlor der FCG gegen den SC Wiedenbrück mit 2:4 (1:2) – auch dank des ehemaligen FCG-Spielers Patrick Jürling.

“Es war mehr drin. Jedoch hatten wir leider etwas Personalmangel, da einige Spieler verletzt waren oder Schichtdienst hatten”, lautete das Fazit von Trainer Andre Vark. Trotzdem bot das Team dem SC Wiedenbrück Paroli. Nach der Wiedenbrücker Führung (20.) sorgte beispielsweise Viktor Baitinger umgehend für den Ausgleich (22.). Doch mit zunehmender Spieldauer wurden beim FCG die Beine schwerer, während Patrick Jürling als Konterspieler eiskalt zuschlug. Nach dem 1:4 kamen die Gütersloher auf 2:4 heran und hätten sogar noch auf 3:4 verkürzen können. “Am Ende hat die bessere Mannschaft gewonnen. Wir freuen uns aber schon im Frühjahr auf das Rückspiel und die Revanche”, hat sich Andre Vark mit seiner Mannschaft einiges vorgenommen.

FC Gütersloh Ü32: Augustyniak, Richter (48. Roth), Wolfes, Baitinger, Crisafulli, Güler, Blazejewski, Ferrara, Simpson, Klöpping (48. Moren), Vark.

Tore: 0:1 Madecki (20.), 1:1 Baitinger (22.), 1:2 Jürling (34.), 1:3 Jürling (65.), 1:4 Jürling (72.), 2:4 Güler (73.).

Fotos: Jan Laser

Weitere Berichte über die Alten Herren des FCG gibt es hier auf der Internetseite der Ü32
Hier geht’s zur Internetseite der Ü50