Testspiel Sieg gegen Regionalligist Fortuna Düsseldorf U23

Testspiel Sieg gegen Regionalligist Fortuna Düsseldorf U23
Juli 14, 2018 Patrick Bremehr

Testspiel Sieg gegen Regionalligist Fortuna Düsseldorf U23

“Weiter machen! Wir dürfen uns einfach nicht auf so einer starken Leistung ausruhen und müssen immer weiter machen”. Die Worte von Trainer Dennis Brinkmann gegenüber der anwesenden Presse nach dem völlig verdienten 2:1 (1:0) Testspielsieg gegen den Regionalligisten aus dem Rheinland muteten fast wie ein Tritt auf die Euphoriebremse an.

Tatsächlich verließen die etwa 150 Zuschauer, die sich zur ungewohnten Anstoßzeit bereits um 13.00 Uhr im Energieversum Stadion im Heidewald eingefunden hatten, mit einem guten Gefühl das Areal. Es hat Spaß gemacht einer FCG Mannschaft zuzusehen, die sich trotz anstrengender Trainingswoche offensiv und vor allem voller Spielfreude präsentierte. So darf es gerne weiter gehen. Und so werden die anwesenden Zuschauern sicherlich wieder kommen, wenn in den anstehenden Testspielen in den kommenden Wochen mit Regionalligist SC Wiedenbrück und dem Zweitligisten Arminia Bielefeld weitere große Gegner warten.

Der FCG legte zu Beginn des Spiels offensiv los. Das Pressing erwartete die Fortuna Reserve bereits am eigenen Strafraum und so gab es in den ersten 15 Minuten auch gleich zwei gute Torchancen. Wieckowicz scheiterte nach Pressing-Ballgewinn aus kurzer Distanz am Keeper (9.). Auch Widdecke konnte den gut aufgelegten Torwart der Gäste nicht bezwingen (13.).

Wer hoch steht ist anfällig für Konter. Besonders wenn die Abstimmung zwischen den Spielern noch nicht blind vorhanden ist, immerhin befindet sich unser Team erst seit genau 2 Wochen im Training. Und so war es eine solche Lücke die Torwart Westergerling im 1 gegen 1 parieren konnte und so die zu diesem Zeitpunkt überraschende Führung verhinderte (20.). Aber auch bei der Fortuna ergaben sich noch einige Lücken und so grätschte ein Abwehrspieler kurz darauf am Ball vorbei und ließ Schröder frei auf den Torwart zugehen. Schröder fragte den Torwart trotz ausreichend Zeit zwar nicht wo er ihn hinhaben wolle, schob aber abgeklärt links unten zur 1:0 Führung ein (24.).

In der zweiten Halbzeit war das Spiel recht ausgeglichen. Der FCG war stets gefährlich, vor allem wenn nach Ballgewinn blitzschnell umgeschaltet wurde. So gab es noch eine gut herausgespielte Chance von Bartling, aus 18 Metern war aber der Torwart zur Stelle (39.). Und auf der Gegenseite gab es noch zwei gute Einschussmöglichkeiten. Der Schlenzer strich aber Zentimeter am Kasten vorbei (30.) und eine scharfe Hereingabe konnte Westerfellhaus klären (40.). So ging es mit 1:0 in die Pause.

Zur Pause wechselte Brinkmann dann nahezu komplett durch. Nur Beuckmann und Baum spielten 90 Minuten durch. Beuckmann übernahm die Kapitänsbinde von Wieckowicz in Halbzeit zwei. Neues Personal, aber gleiches Bild auf dem Feld. Der FCG stark im Pressing und mit großer Laufbereitschaft. Zuerst konnte der Schuss von Thomas noch abgeblockt werden (49.) und nur eine Minute später parierte der Fortuna Keeper einen starken Schuss von Erdogmus im letzten Moment (50.). Auch per Kopf scheiterte Baum nach einer Ecke (55.) und Aciz zog den Ball mit vollem Risiko nur knapp über das Tor (64.).

In Minute 70 war der Bann dann aber gebrochen. Thomas spielte Deljiu auf der linken Seite super frei und die Hereingabe aus vollem Lauf fand Gashi in der Mitte. Der hatte keine Mühe zum verdienten 2:0 einzuschießen. Danach gab es weitere gute Chancen für den FCG, die Fortuna war kaum noch zu sehen. Aciz (71.), zweimal Hop (72., 85.) und Flock (84.) vergaben die größten Möglichkeiten zur Vorentscheidung.

Und so was es dann doch die Fortuna die nach einem Abstimmungsproblem zum überraschenden Anschluss kam (88.). Und direkt in der nächsten Szene tauchte ein Fortuna Spieler frei vor Yilmaz auf. Dieser blieb im 1 gegen 1 Sieger und hielt die Führung fest. Doch den Schlussknaller hatte Vadim Thomas noch parat. Nachdem Hop frei auf den Torwart zulaufend im letzten Moment von den Beinen geholt wurde (Rot für Fortuna Abwehrspieler Kwadwo) knallte Thomas den fälligen Freistoß aus knapp 30 Metern an die Latte. Es blieb also beim verdienten 2:1 für den FCG.

Weiter geht es für unsere Mannschaft bereits morgen beim TuS Vinsebeck im Kreis Höxter. Anstoß dort ist um 13.00 Uhr. Die kommenden Testspiele im Heidewald bestreitet das Team von Dennis Brinkmann am kommenden Samstag gegen den SC Wiedenbrück (Anstoß 14.00 Uhr) und am Mittwoch, 25.7. ist die Zweitligamannschaft von Arminia Bielefeld zu Gast im Energieversum Stadion im Heidewald (Anstoß 19.00 Uhr).

FC Gütersloh: Westergerling (46. Yilmaz), Baum, Beuckmann, Kim (46. Lücke), Wieckowicz (46. Aciz), Schröder (46. Thomas), Schwesig (46. Erdogmus), Bartling (46. Hop), Manstein (46. Gashi), Tragoudas (46. Flock), Widdecke (46. Deljiu)

Tore: 1:0 Schröder (24.), 2:0 Gashi (70.), 2:1 (88.)

Fotos von Jens Dünhölter.