FC Gütersloh III festigt Aufstiegsplatz

FC Gütersloh III festigt Aufstiegsplatz
März 18, 2019 Helmut Delker

Die dritte Mannschaft des FC Gütersloh hat im Aufstiegsrennen ein dickes Ausrufezeichen gesetzt. Das Team von Baki Kizilaslan siegte beim direkten Konkurrenten BSC Rheda mit 4:1 (0:1) und hat als Tabellenzweiter (Aufstiegsplatz) jetzt drei Punkte Vorsprung auf den Dritten. Frank Neuhaus berichtet:

Es war das lang ersehnte Spitzenspiel der Kreisliga C. Unsere 3. Mannschaft zu Gast beim punktgleichen Tabellendritten vom BSC Rheda. Rund 40 Zuschauer sahen ein abwechslungsreiches und – dank des souveränen Schiedsrichters Nimro Oez – faires Spitzenspiel. Für Trainer Baki Kizilaslan und viele Spieler war das Match in der Tönnies Arena eine Rückkehr an ihre alte Wirkungsstätte.

Die Jungs nahmen sofort das Heft in die Hand, waren aber im Abschluss zu überhastet und zu ungenau. Rheda brauchte eine gewisse Anlaufzeit, ging dann aber in der 37. Minute durch einen wuchtigen Distanzschuss in Führung. Der FCG Torwart konnte den Ball zwar noch erreichen, aber nicht mehr verhindern das er über die Torlinie trudelte. So ging es als Tabellendritter der Blitztabelle in die Pause. Ein herber Dämpfer im Aufstiegskampf drohte.

Nach dem Seitenwechsel legte der vom Coach sehr gut eingestellte FCG gleich munter los. Nach schönem Pass konnte unser Stürmer nur per Notbremse vom BSC Keeper gestoppt werden. Glasklarer Elfmeter, der Schiedsrichter ließ Gnade vor Recht ergehen und zeigte dem Torwart nicht einmal gelb. Den fälligen Elfer verwandelte Iordache links unten zum verdienten Ausgleich (siehe Foto).

Das Spiel war jetzt offener und auch der BSC Rheda hatte einige dicke Chancen. In der 66. Minute brachte Turlea die „Boys in Green“ mit einem fulminanten Fernschuss ins linke Eck in Führung. Der Druck der Tönnies Werkself wurde größer. Zu Beginn der vierminütigen Nachspielzeit und in der 94. Minute brachten zwei erfolgreich abgeschlossene Konter durch Arnold Boska und Mihai Turica den Endstand von 4:1 für Gütersloh. Ein verdienter, aber am Ende etwas zu hoher Sieg.

In der Tabelle der Kreisliga C ist man weiterhin Tabellenzweiter, jetzt allerdings mit drei Punkten Vorsprung auf den Dritten BSC Rheda und der um 34 (!) Treffer besseren Tordifferenz. Auch die Meisterschaft ist weiterhin möglich, da Spitzenreiter DITIB Rheda-Wiedenbrück nur zwei Punkte mehr aufweist, allerdings schon ein Spiel mehr absolviert hat. Das Spiel bei DITIB steigt in zwei Wochen, am 31. März.

FC Gütersloh III: Cruceru, Nita, Spanache, Iordache, Turlea, Boska, Turica, Gilea (90. Cirstea), Ghinea, Sauer, Hantea.

Tore: 1:0 Baicu (37.), 1:1 Iordache (47.), 1:2 Turlea (66.), 1:3 Boska (90.), 1:4 Turica (90.).