Holzwickede bestraft FCG-Fehler eiskalt

Holzwickede bestraft FCG-Fehler eiskalt
September 16, 2018 Patrick Bremehr

Der FC Gütersloh verliert sein nächstes Oberligaspiel bei der HSC in Holzwickede mit 3:0 (1:0). Dabei fing es vor 450 Zuschauern gar nicht schlecht an. Der FCG kontrollierte das Spiel, wenn auch keine zwingenden Chancen herausspringen sollten. Mit der ersten Standardsituation ging der Ball nach Ecke an Freund und Feind vorbei, so dass HSC Spieler Hoppe am langen Pfosten nur noch den Fuß hinhalten musste – es stand 1:0 (17.).

Doch der FCG fing sich schnell und erspielte sich einige gute Chancen. Aciz nach schöner Flock Vorarbeit über das Tor, Flock selbst an den Pfosten und Schröder nach einer Ecke verpassten den Ausgleich. Die beste Chance hatte Hop, der einen Foulelfmeter an die Latte setzte. Es blieb also beim 1:0 für die Gastgeber zur Pause.

Nach dem Wechsel war es dann wieder der FC Gütersloh der mit zunehmender Spielzeit immer mehr Risiko ging, sich zahlreiche Standardsituationen erarbeitete, aber keine zwingende Gefahr auf das gegnerische Tor entfachen konnte. Und so kam es wie es kommen musste. Einen Ballverlust von Beuckmann im Aufbauspiel an der Seitenlinie, zwei HSC Stürmer die schnell schalten und es klingelte erneut im Kasten. Westergerling hatte hier gegen zwei Angreifer nicht den Hauch einer Chance – Berghorst musste nur einschieben (52.).

Wie schon gegen Siegen gab der FCG nicht auf, hatte viel Ballbesitz aber keine Durchschlagskraft im Angriff. Brinkmann wechselte Schwesig, Aygün und Kim ein, doch keiner von ihnen sollte heute die entscheidenden Akzente setzen können, auch wenn Schwesig sich noch zwei gute Möglichkeiten mit dem Kopf erarbeiten konnte.

Zu allem Überfluss konnten die Gastgeber nach einer Ecke noch das 3:0 nachlegen (76.). Der FCG war bedient und muss sich den Vorwurf gefallen lassen die Punkte nach individuellen Fehlern hergeschenkt zu haben. Sprachlos war auch FCG Trainer Dennis Brinkmann auf der Pressekonferenz. HSC Trainer Axel Schmeing bescheinigte dem FCG eine gute Spielanlage und sag den Sieg für die Gastgeber als zu hoch an. Besonders in der ersten Halbzeit sah er die Gäste als bessere Mannschaf an.

Weiter geht es für unsere Mannschaft bereits am kommenden Mittwoch. Gegner in der dritten Kreispokalrunde ist der TuS Friedrichsdorf. Anstoß ist um 19.00 Uhr. Das nächste Oberligaspiel findet erneut auswärts statt. Gegner ist dann in Gievenbeck der 1. FC Gievenbeck (Anstoß 14.00 Uhr).

FC Gütersloh: Westergerling, Baum, Beuckmann, Aciz, Schröder, Hop (64. Schwesig), Thomas, Benmbarek (70. Kim), Manstein, Flock (66. Aygün), Widdecke

Tore: 1:0 Hoppe (17.), 2:0 Berghorst (52.), 3:0 Heinrichs (76.)