FCG unterstützt DKMS Registrierungsaktion für Leon

FCG unterstützt DKMS Registrierungsaktion für Leon
August 29, 2018 Helmut Delker

Der zehnjährige Leon aus Gütersloh ist an einer sehr seltenen Form von Blutkrebs erkrankt. Seine einzige Überlebenschance ist eine Stammzellspende. Wenige Tage vor den Sommerferien hat diese Diagnose das Leben der Familie völlig auf den Kopf gestellt. Doch der fußballbegeisterte Leon will kämpfen, um die Krankheit zu besiegen. Sein größter Wunsch ist es, gesund zu werden.

Um zu helfen, organisieren Familie und Freunde eine Registrierungsaktion in Gütersloh. Bürgermeister Henning Schulz hat für die Aktion die Schirmherrschaft übernommen. Jeder, der mitmacht, könnte ein Lebensretter sein! Mund auf – Stäbchen rein – Spender sein!

Der FC Gütersloh unterstützt diese Aktion und bittet alle noch nicht bei der DKMS registrierten Zuschauer im Alter von 18 bis 55 Jahren, sich vor dem Stadionbesuch am Sonntag, den 9. September, registrieren zu lassen. Dafür wird mit dem Wattestäbchen ein Wangenabstrich gemacht. Wenn man als Spenderin in Frage kommt, folgen ausführliche Voruntersuchungen. In der Regel werden die Stammzellen aus dem Blut entnommen, also ohne eine Operation. Um die Stammzellen ins Blut zu bekommen, ist das Spritzen eines Medikamentes über fünf Tage notwendig.

FCG-Vorstandsmitglied Frank Neuhaus hat vor sechseinhalb Jahren selber Stammzellen in Hameln gespendet: „Das Spritzen war erst eine Überwindung, aber im Vergleich zu den Leiden, die ein Krebspatient durchmacht. ist dies wirklich nicht der Rede wert. Die Stammzellenspende dauerte bei mir zwei Tage (meistens reicht schon ein Tag) und war perfekt organisiert. Auch die Betreuung durch die DKMS vor, während und nach der Stammzellenspende ist mir absolut positiv in Erinnerung geblieben.“

Der FCG unterstützt diese Aktion, indem alle potentiellen Lebensretter, die sich von 12 bis 15 Uhr registrieren lassen, auf Wunsch eine Freikarte für das Heimspiel um 15 Uhr gegen die Sportfreunde Siegen erhalten. Die Registrierung findet nur wenige 100 Meter vom Energieversum Stadion entfernt statt – in der syrisch-orthodoxen St. Maria Gemeinde in der Eichenallee 100 (neben dem Fitness-Studio und dem Edeka Markt).

Beim letzten Heimspiel gegen den TuS Erndtebrück wurde von den Zuschauern schon fleißig Geld gespendet. Damit kann schon die erste prallvolle Spendendose an die DKMS übergeben werden. Am 9. September wird die 3. ManSchafft des FC Gütersloh erneut Geld für die DKMS sammeln und außerdem 25 % ihrer Tageseinnahmen im Fanshop an die DKMS überweisen. Bitte helft mit!

Hier nochmal die Daten:

Sonntag, 9. September 2018

12 bis 17 Uhr

Syrisch-Orthodoxe Gemeinde St. Maria

Eichenallee 100 A

33332 Gütersloh