Erster Spatenstich: De Carnee baut FCG-Vereinsheim im Heidewald

Erster Spatenstich: De Carnee baut FCG-Vereinsheim im Heidewald
Juni 24, 2020 Helmut Delker

Der FC Gütersloh baut zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte – und jetzt geht es wirklich los. Der FCG hat mit dem Bau des neuen Vereinsheims im Heidewaldstadion begonnen. Der Gütersloher Beigeordnete und Sportdezernent Henning Matthes, Architektin Birgit Melisch, Bauunternehmer Nils de Carnee, Tiefbauunternehmer Hermann Peitz sowie die FCG-Vorstandsmitglieder Hans-Hermann Kirschner und Helmut Delker haben für den Neubau den ersten Spatenstich vollzogen – symbolisch mit einem Bagger von Hermann Peitz. Im Frühjahr des kommenden Jahres soll das Vereinsheim mit Multifunktionsraum, Geschäftsstelle, Jugendraum und neuer Toilettenanlage fertig sein. Die Baukosten belaufen sich auf 1,085 Millionen Euro und werden von der Stadt Gütersloh und dem Land Nordrhein-Westfalen bezuschusst. Der FC Gütersloh trägt einen Eigenanteil von 200.000 Euro.

Die Investition in Steine ist ein Statement für das Heidewaldstadion und seine Geschichte. Mit Unterstützung des Landes NRW leisten die Stadt Gütersloh und der FCG einen weiteren Schritt, um das Stadion zu erhalten. „Wir freuen uns, dass wir mit Birgit Melisch eine erfahrene Architektin an unserer Seite haben. Dazu gehen die Aufträge für alle Gewerke ausnahmslos an bekannte und bewährte heimische Handwerksbetriebe“, setzen die Vorstandsmitglieder Hans-Hermann Kirschner, Heiner Kollmeyer und Helmut Delker auf Unternehmen aus der Region. Dazu gehört das Spexarder Bauunternehmen De Carnee genauso wie die langjährigen FCG-Sponsoren Hagedorn (Abbruch), Pähler (Dach) und Hermann Peitz (Tiefbau). Wir danken der Stadt Gütersloh, dem Stadtsportverband Gütersloh und dem Land Nordrhein-Westfalen für die Unterstützung unseres Projekts.

Diese Firmen haben die Ausschreibungen für das Projekt gewonnen.
Wir bau’n was auf – unsere Partner:

Stahlbauarbeiten
Bernhard Baumhus GmbH & Co. KG
Dieselstraße 9, Langenberg, Tel. 05248/8005-20
www.baumhus.de

Gerüstbau
Dalkmann Gerüstbau GmbH & Co. KG
Werner-von-Siemens-Straße 7, Gütersloh, Tel. 05241/307240
www.dalkmann.de

Bauunternehmen
Ulrich de Carnee GmbH & Co. KG
Bartholomäusweg 12, Gütersloh-Spexard, Tel.05241/40759
www.de-carnee.de

Abbruchunternehmen
Hagedorn Unternehmensgruppe
Werner-von-Siemens-Straße 18, Gütersloh, Tel. 05241/50051-0
www.unternehmensgruppe-hagedorn.de

Blitzschutz
Klaus Neumann GmbH
Lupinenweg 25, Gütersloh-Spexard, Tel.05241/1358-4
www.neumann-blitzschutz.de

Aufzugstechnik
Osma Aufzüge (Albert Schenk GmbH & Co. KG)
Hirtenstraße 4, Osnabrück, Tel.05207/9135-0
www.osma-aufzuege.de

Dachdeckerarbeiten
A. Pähler Bedachungen GmbH
Stadtring Kattenstroth 96, Gütersloh, Tel. 0171/612 4257
www.dachdecker-guetersloh.de

Tiefbau
Hermann Peitz GmbH
Lupinenweg 56, Gütersloh-Spexard, Tel.05241/4727-0
http://peitz-tiefbau.de

Auf dem Foto oben von links: FCG-Vorstandsmitglied Helmut Delker, Bauunternehmer Nils de Carnee, Tiefbauunternehmer Hermann Peitz (hinten), FCG-Vorstandsmitglied Hans-Hermann Kirschner (vorne), Architektin Birgit Melisch und der Beigeordnete Henning Matthes.
Fotos: Jens Dünhölter

Links zu weiteren Berichten:
Abbrucharbeiten: Hagedorn kommt im Heidewald schnell voran
Hagedorn schafft Platz für Neues
Fotos von der Baustelle: Im Heidewald-Untergrund tut sich was
Vorarbeiten für den FCG-Neubau im Heidewald starten
3. ManSchafft wieder im Heidewald-Einsatz



Unter Einhaltung der Abstandsregel haben Hans-Hermann Kirschner und Helmut Delker (beide Vorstandsmitglieder FCG, vorne von links) gemeinsam mit Bauunternehmer Nils De Carnee, Tiefbauer Hermann Peitz, Architektin Birgit Melisch und Henning Matthes (Beigeordneter für Familie, Jugend, Schule, Soziales und Sport bei der Stadt Gütersloh, v.L.) den Baggeranstich für den Neubau des FCG Vereinheimes vorgenommen.